Chancen und Hürden für Frauen mit Migrationsgeschichte auf dem Arbeitsmarkt

virtuelle Fachtagung am 10.11.2021,
09:30 Uhr - 14:30 Uhr (per BigBlueButton)

Die Koordination des IQ Netzwerks Schleswig-Holstein lädt
im Rahmen der Aktionswochen „Menschen in Arbeit – Fachkräfte in den Regionen“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales
(weitere Informationen zu den Aktionswochen finden sie hier)
zu einem virtuellen Fachtag zum Thema „Chancen und Hürden für Frauen mit Migrationsgeschichte auf dem Arbeitsmarkt“ ein.


Wir freuen uns besonders darüber,
dass Frau Dr. Sütterlin-Waack als Innenministerin Schleswig-Holsteins
die Veranstaltung mit ihrem Grußwort eröffnet.

Als Moderatorin wird Frau Ebru Taşdemir
durch unsere virtuelle Fachveranstaltung führen.


Wen möchten wir mit der Veranstaltung ansprechen?

Eingeladen sind insbesondere Arbeitgebende und Unternehmer*innen sowie Mitarbeitende und Leitungspersonen aus sozialen Einrichtungen und Institutionen, der öffentlichen Verwaltung und natürlich Interessierte aus der Zivilgesellschaft.


Inhalte:

Die Fachtagung bietet die Möglichkeit die Situation von Frauen mit Migrationsgeschichte auf dem Arbeitsmarkt aus unterschiedlichen Sichtweisen zu betrachten. So kommen die Frauen selbst, aber auch Unternehmer*innen, Politiker*innen, Wissenschaftler*innen und weitere Expert*innen in ausgewählten Schwerpunktthemen zu Wort und es findet hoffentlich ein reger Austausch von Ansichten und Positionen zum Thema statt.

Workshops sind zu den Schwerpunktthemen ‚Abschlussadäquate Beschäftigung‘, ‚prekäre Beschäftigung und rechtliche Absicherung‘, ‚Gründung als Erwerbsmöglichkeit‘ sowie ‚Digitalisierung der Arbeitswelt‘ geplant.


Weitere Informationen rund um die Veranstaltung werden Sie in den nächsten Monaten hier finden!
Die Einladung mit Link zur verbindlichen Anmeldung zur Veranstaltung und Teilnahme an einem der angebotenen Workshops wird im Oktober versendet


Für Rückfragen jeglicher Art steht Ihnen die Koordination des IQ Netzwerks Schleswig-Holstein gerne zur Verfügung.


Kontakt:

Tel.: 0431 205 095 24
E-Mail: iq-koordination@frsh.de

 

 

Zurück