Neue Beratungsangebote während der Corona-Krise

Das IQ Netzwerk Schleswig-Holstein berät migrantische Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler*innen zu Förderinstrumenten des Bundes und des Bundeslandes zur Überwindung der Corona-Krise. Außerdem berät das Netzwerk Arbeitnehmer*innen mit Migrationsgeschichte über arbeitsrechtliche Fragen.


Für kleine und mittlere Unternehmen, Selbstständige

Sie brauchen finanzielle Unterstützung, damit Sie Ihre Mitarbeiter*innen/Auszubildenden weiterbezahlen können?
Sie haben wegen Corona kein Einkommen mehr?
Sie möchten die Rückzahlung Ihres Bankdarlehens verschieben oder Sie möchten Ihre Betriebskosten reduzieren?

Gern informieren und beraten wir Sie zu Soforthilfen, Kurzarbeit, Arbeitslosengeld.

Informationsübersicht über die Förderinstrumente und Maßnahmen in der Corona-Krise für migrantische Unternehmer*innen

Kontakt: souveraen[at]frsh.de 
Tel.: 0431 556 853 67


Für kleine und mittlere Unternehmen und Institutionen

Sie haben Fragen zu Unterstützungsprogrammen und –maßnahmen?
Sie haben Fragen zu Ausbildungsverhältnissen, Ansprüchen und Vorgaben?
Informieren Sie sich über passende Förderinstrumente und staatliche Maßnahmen, über Rechte und Pflichten im betrieblichen Miteinander!

Sie verfassen Leitfäden und Handlungsanweisungen? Sie begegnen Ihren Mitarbeitenden und Kolleg*innen jetzt öfter im virtuellen Raum? Holen Sie sich Beratung und Unterstützung zum Thema verständliches Sprechen und Schreiben!

Sie suchen nach Möglichkeiten, Ihre Belegschaft auch in der Krisenzeit vor Diskriminierung zu schützen? Setzen Sie sich auseinander mit Diskriminierungspotentialen und Handlungsmöglichkeiten im Betrieb/in der Einrichtung im Kontext der Coronakrise!

Wir beraten und begleiten Sie gerne zu Themen professionellen Berufs- und Führungshandelns im Umgang mit Gesetzen, Vorgaben und einem stark veränderten Miteinander. 

Kontakt: interkultur[at]frsh.de
Tel.: 0431 259 585 2


Diskriminierungsfrei durch die Krise

Beratungsangebote zum Diskriminierungsschutz für Unternehmen (KMU), Institutionen und deren Beschäftigte

Die Corona-Krise stellt eine große Herausforderung für uns alle dar – persönlich, wirtschaftlich und nicht zuletzt für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Und leider steigt in Krisensituationen auch das Risiko von Diskriminierung und Benachteiligung bestimmter Menschen oder ganzer Personengruppen gerade im Arbeitsleben massiv an.

Wir unterstützen Ihr Unternehmen dabei, den in der Krise verschärften Risiken für Ihre Mitarbeiter*innen aktiv entgegenzuwirken und Ihre Beschäftigten und Kolleg*innen vor drohender Diskriminierung und Benachteiligung zu schützen. Nutzen Sie unsere Beratungsangebote, um den Zusammenhalt Ihrer Belegschaft zu stärken und die vielfältigen Potenziale Ihres Unternehmens weiterzuentwickeln.

Kontakt: mrgd[at]advsh.de

Tel.: 0431 640 890 06


Für Arbeitnehmer*innen

Sie wissen nicht, wie Sie sich gerade bezüglich Kurzarbeit, Urlaubstagen, Krankmeldung, Homeoffice, Kündigung usw. verhalten sollen?
Wir beraten Sie gern zu arbeitsrechtlichen Fragen während der Corona-Krise.

Kontakt: fi‐beratung[at]advsh.de
Tel.: 0431 696 684 55
Sprachen: Deutsch, Englisch, Arabisch


Materialien

Übersicht über Förderinstrumente des Bundes und der Bundesländer zur Überwindung der Corona – Krise.

- Die IQ Fachstelle "Migrantenökonomie" hat aktuelle Informationen für migrantische Klein- und Kleinstunternehmen, Selbstständige und Freiberufler*innen zusammengestellt: http://www.wir-gruenden-in-deutschland.de/ (mehrsprachig).

- Die IQ Fachstelle IKA hat einige mehrsprachige Informationsangebote, Praxistipps und Materialsammlungen für Unternehmen und Beschäftigte zu Fragen des Arbeits- und Sozialrechts, Auswirkungen auf die Beschäftigung von Geflüchteten, zur betrieblichen Arbeitsgestaltung und Pandemieplanung sowie Homeoffice und digitalem Arbeiten und Angeboten zusammengestellt.

PDF: https://www.netzwerk-iq.de/fileadmin/Redaktion/Downloads/Fachstelle_IKA/Aktuelles/FS_IKA_Infopapier_Corona_KMU_090420.pdf

PDF: Übersicht Soforthilfen zur Abfederung der finanziellen Auswirkungen während der Corona-Pandemie

PDF: Arbeitshilfe „Auswirkungen von Corona auf den Aufenthalt von ausländischen Arbeitnehmer*innen, Auszubildenden und Studierenden“

PDF: Arbeitshilfe „FAQ zu Auswirkungen von Corona auf den Aufenthalt von zugewanderten Fachkräften“