Brückenmaßnahme für Bauingenieurinnen und Bauingenieure

Plan eines Gebäudes mit Zirkeln und Stiften darauf

Sie haben einen ausländischen Abschluss als Bauingenieur*in? Diese Maßnahme unterstützt Sie dabei, eine Ihrem Abschluss entsprechende Arbeit in Schleswig-Holstein zu finden.

Bild: iStock/vtmila

Voraussetzungen: ausländischer Abschluss im Bereich Bauingenieurwesen (auch Architektur, Infrastrukturplanung, Stadtplanung)
idealerweise Deutsch auf dem Niveau B2 (Zertifikat oder Eingangstest)
Wunsch, in Deutschland zu arbeiten
Inhalt: Fachsprache Bauwesen mit Anteilen beruflichen Deutschs mit Zielniveau C1
Fachliche Grundlagen des Bauwesens
Spezifische Fachinhalte (Baurecht Bund & Land, Vergabeverfahren, Baustellen- und Arbeitssicherheit, Kommunikation am Arbeitsplatz, Vertragsrecht, Umweltrecht)
Beginn und Ende: 01.04.2019 – 31.03.2020
Präsenzzeiten: Montag bis Freitag, 9:00 – 13:30 Uhr
Ort: Kiel

Kontakt:


Umwelt Technik Soziales (UTS) e. V.

Benjamin Kindler, UTS e. V.
Sophienblatt 36
24103 Kiel
Tel.: 0159 012 835 83
kindler.iqr[at]utsev.de

www.utsev.de

Download: Flyer "Brückenmaßnahme für Bauingenieur*innen"

ESF-gefördertes Projekt im Kontext des Anerkennungsgesetzes