Qualifizierungsmaßnahme für IHK-Berufe

Sie haben einen Berufsabschluss in einem Beruf aus Industrie und Handel, aber keine volle Gleichwertigkeit bekommen? Oder Sie haben einen negativen Gleichwertigkeitsbescheid bekommen? Wir bieten Ihnen eine individuelle Weiterbildung, um die volle Gleichwertigkeit zu erhalten oder um die Externenprüfung zu bestehen.

Voraussetzungen: ausländische Berufsausbildung in einem IHK-Beruf (mindestens 12 Monate) und ein Bescheid über teilweise Gleichwertigkeit der IHK FOSA
Oder eine negative Prognose für ein Anerkennungsverfahren/ ein negativer Bescheid und einschlägige Berufserfahrung
Inhalt: Eine passende Weiterbildung (individueller Qualifizierungsplan)
Unterrichtsstunden in Ihrem Bereich
Qualifizierung in einem Betrieb (z.B. ein Praktikum)
Bei Bedarf Deutschunterricht
Beginn und Ende: Individuell - Sie können jederzeit anfangen!
Präsenzzeiten: Termine nach Absprache
Ort: Kiel
Bei Bedarf vor Ort

Kontakt:

Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein GmbH

Peter Bräuer-Härtel
Tel.: 0431 3016-277
peter.braeuer-haertel[at]wak-sh.de

Download: Flyer "Warum brauche ich eine berufliche Anerkennung?"

ESF-geförderte Projekte im Kontext Anerkennungsgesetz