Qualifizierungsmaßnahmen für Duale Berufe

Sie haben keine volle Anerkennung für Ihren ausländischen Berufsabschluss in einem dualen Beruf bekommen? Zu den dualen Berufen zählen viele unterschiedliche Berufe im handwerklichen und kaufmännischen Bereich, z. B. Friseur/ Friseurin, Maler und Lackierer/ Malerin und Lackierer, Elektroniker/ Elektronikerin oder Kaufleute für Büromanagement.

Angebot: Kostenlose Beratung und direkte Ansprechpersonen
Eine individuelle Weiterbildung mit individuellem Qualifizierungsplan
Unterrichtsstunden in Ihrem Bereich
Qualifizierung in einem Betrieb (z.B. ein Praktikum)
Bis zu 160 Stunden Deutschunterricht (2x pro Woche vor Ort oder Online)
Voraussetzungen: Eine abgeschlossene Ausbildung in einem dualen Beruf aus dem Ausland
Einen Bescheid über die teilweise Gleichwertigkeit Ihres Berufsabschlusses von der IHK FOSA oder einer Handwerkskammer
Oder: Eine negative Prognose oder Absage für die Anerkennung der Gleichwertigkeit Ihres Abschlusses
Beginn und Ende: Individuell - Sie können jederzeit anfangen!
Dauer: Individuell
Ort: Lübeck, Kiel

Kontakt:

Handwerkskammer Lübeck

(Lübeck, Segeberg, Herzogtum Lauenburg, Stormarn, Ostholstein, Pinneberg, Steinburg)
Nicole Derber
Tel.: 0451 388 877 19
nderber[at]hwk-luebeck.de
Arne-Matz Ramcke
Tel.: 0451 388 877 46
amramcke[at]hwk-luebeck.de
Link zur Handwerkskammer Lübeck

Download: Flyer "Warum brauche ich eine berufliche Anerkennung?"

Download: Flyer der Maßnahme

Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein GmbH

(Kiel, Neumünster, Plön, Husum, Schleswig-Flensburg, Dithmarschen, Rendsburg-Eckernförde, Nordfriesland)
Peter Bräuer-Härtel
Tel.: 0431 3016-277
peter.braeuer-haertel[at]wak-sh.de
Link zur Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein GmbH



ESF-geförderte Projekte im Kontext Anerkennungsgesetz