Schulungen zur Anerkennungsgesetzgebung

Der Schwerpunkt des Projekts liegt auf der Auswertung der Anerkennungspraxis, intensiver Sensibilisierung der Anerkennungsstellen für eventuelle Hürden und interkulturelle Herausforderungen in der praktischen Umsetzung sowie der Information und Sensibilisierung der Arbeitsmarktakteurinnen und -akteure in Schleswig-Holstein.

Nach sorgfältiger Auftragsklärung werden unterschiedliche Schulungsformate für die jeweilige Zielgruppe passend erarbeitet und im Vorfeld abgestimmt. Das Projekt kann eine Bandbreite von kurzen Inputveranstaltungen im Zeitrahmen von bis zu vier Stunden mit dem Ziel der Kenntnisvermittlung zum Anerkennungsgesetz, bis zu Tagesworkshops mit intensiver Arbeit in Kleingruppen zu Fallbeispielen, anbieten.

Wir wenden uns

an alle Arbeitsmarktakteurinnen und -akteure, insbesondere an

  • Jobcenter und Arbeitsagenturen
  • Weiterbildungsträger
  • die landesweiten Anerkennungsstellen

Wir bieten Ihnen

  • Inhouse-Seminare zum Anerkennungsgesetz
  • Handreichungen und Informationsmaterialien
  • Informations- und Fachveranstaltungen

Kontakt

Schulungen zur Anerkennungsgesetzgebung
ZBBS e.V.
Sophienblatt 64 A, 4. Stock
24114 Kiel

Ansprechpartnerinnen:
Katrin Eichhorn
Annette Tempelmann

Tel.: 0431 78028-110
Fax: 0431 20011-54
iq[at]zbbs-sh.de

Link zum Projekt

Flyer zum Download

Tagung am 3. Dezember 2015

„Anerkannt? – Die Gesetzgebung zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse im Praxischeck“

Um eine Zwischenbilanz der Umsetzung der Anerkennungsgesetzgebung auf Bundes- und Länderebene zu ziehen, lud das IQ Teilprojekt "Schulung zur Anerkennungsgesetzgebung" der Zentralen Bildungs- und Beratungsstelle für Migrantinnen und Migranten (ZBBS) e.V. am 3. Dezember 2015 zu einer Tagung in die Aula der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein ein. Hier finden Sie die Dokumentation der Veranstaltung:


Flyer und Programm der Veranstaltung